Geschichte

Gründung des Familienunternehmens

Ab 1920

Die Geschichte des Cosmos Verlags geht zurück in die frühen 1920er Jahre. Der Notar Ernst Aeberli gründete das auf Fachbücher zu Wirtschafts- und Rechtsthemen spezialisierte Unternehmen in Bern. 1936 erfolgte die Umwandlung des Kleinstunternehmens in eine Aktiengesellschaft.

Zeitschrift Steuer Revue

Ab 1940

Ein grosser Meilenstein war die Lancierung der Fachzeitschrift Steuer Revue im Jahr 1946. Die Zeitschrift ist bis heute zentrales Element des Verlagsprogramms. Neben der Herausgeberfamilie Aeberli führten insbesondere die späteren Chefredaktoren, Dr. Heinz Weidmann (bis 1997) und akutell Dr. Wolfgang Maute, die Zeitschrift zu ihrem heutigen Renommee. In den 1950er Jahren übernahm dann Herbert Aeberli die Geschäftsleitung von seinem Vater Ernst. Er wurde der erste vollamtliche Verleger des Unternehmens.

Belletristik im Verlagsprogramm und Buchhandel

Ab 1980

1982 erfolgte der Einstieg in den Buchhandel. Fortan wurden nicht mehr nur verlagseigene Titel produziert und vermarktet: Mit der Aufnahme von Titeln aus anderen (Fach-)Verlagen ist es Kundinnen und Kunden seither möglich, sich grundsätzlich jedes Buch durch Cosmos liefern zu lassen. Mit der Übernahme des Belletristik-Teils des Francke-Verlags (Bern) im Jahre 1985 wurde zudem die Verlagsaktivität ausgebaut. Der Cosmos Verlag stand nicht mehr länger "nur" für Fachliteratur, sondern wandte sich auch der Belletristik zu. Dank Autoren wie Alexander Heimann oder Pedro Lenz, tauchten seither zahlreiche Cosmos-Titel auf der nationalen Bestseller-Liste auf. Ebenfalls in den 1980er Jahren erfolgte der Generationenwechsel an der Spitze des Unternehmens. Reto. M. Aeberli übernahm die Leitung von seinem Vater Herbert.

Seminare, Kurse und Tagungen

Ab 2000

first.seminare, spezialisiert auf Weiterbildung in den Bereichen Finanzen, Recht und Steuern, wurde 2004 in den Cosmos Verlag integriert. Seither werden Jahr für Jahr praxisnahe Kurse, brandaktuelle Seminare und spannende Tagungen mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten durchgeführt. Die Veranstaltungen erfreuen sich hohen Weiterempfehlungsraten von durchschnittlich über 90 % (Stand 2013/2014).

Entwicklungen im digitalen Bereich

Ab 2009

2009 wurde der Buchhandelsbereich unter dem Namen Cosmos Business neu als Online-Fachbuchhandlung lanciert. Zwei Jahre darauf fiel der Startschuss für steuerportal.ch. Als zentrales Portal zum Steuerrecht konzipiert, wendet sich steuerportal.ch an Schweizer Steuerfachleute und an weitere interessierte Kreise. Auch die Zeitschrift Steuer Revue hat mit steuerportal.ch eine neue digitale Heimat gefunden. Seit 2013 steht die Cosmos Verlag-App in den Shops von Apple (App Store) und Google (Play Store). Im Jahr 2015 wurde der digitale Bereich weiter ausgebaut: Mit der geräteübergreifenden Applikation Cosmos Digital können Fachpublikationen nun auf allen Endgeräten gelesen, bearbeitet und synchronisiert werden. Erworben werden die Produkte im neu gestalteten Webshop (Bereich Cosmos Digital).

Zeitschrift Zoll Revue

Ab 2017

Per Ende 2016 wurde mit der Zoll Revue eine neue Fachzeitschrift eingeführt, die seit 2017 viermal jährlich erscheint. Diese Zeitschrift schliesst eine Literaturlücke im Bereich Zoll/Aussenhandel aus Schweizer Perspektive.