Zum Inhalt springen

Ds verlorne Lied

CHF 35.00

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-305-00111-8 Kategorie:

Beschreibung

Ein Bild des idyllischen Lebens auf den Landsitzen des bernischen Patriziats im ancien régime.

Hier vermittelt uns Rudolf von Tavel ein besonders anmutiges Bild vom Leben des bernischen Patriziates in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Dabei erleben wir die Schicksale junger Menschen, deren Probleme genau soviel Unruhe im Familienkreis verbreiteten wie in unserer Zeit. Der Schauplatz der Ereignisse wechselt zwischen Amsoldingen und Toffen im Gürbetal, den französischen Salons und dem herzoglich-lothringischen Hof. – Die zarte Liebesgeschickte, die Rudolf von Tavel in die Erzählung eingeflochten hat, die duftigen Landschaftsschilderungen und der feine Humor, der über dem Ganzen liegt, verleihen dem Buch eine besondere Stimmung. Es ist selber wie ein Lied von Tavels engerer Heimat, Sehnsucht weckend, ein Abgesang auf ein – soweit es das bernische Patriziat betrifft – köstliches, friedliches und sehr idyllisches passé joli.

Zusätzliche Information

Personen

Rudolf von Tavel

Verlag

Cosmos

Jahr

1989

Artikelnummer: 978-3-305-00111-8