Zum Inhalt springen

Uf d Liebi chunnt’s alleini a

Mit Rudolf von Tavel in das 18. Jahrhundert

CHF 59.00

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-305-00126-2 Kategorie:

Beschreibung

Die Stadt und Republik Bern erlebte im 18. Jahrhundert sowohl ihre blühendste Phase als auch ihren Niedergang. Das Lesebuch “Uf d Liebi chunnt’s alleini a” enthält aus Rudolf von Tavels Prosawerk über jene Zeit ausdrucksstarke, stimmungsvolle Ausschnitte, in denen auch der feine Humor nie fehlt. In “Jä gäll, so geit’s!”, “Ds verlorne Lied”, “D Haselmuus”, “E Häxechuchi” gelingt es den Hauptfiguren, gesellschaftliche Konventionen zu durchbrechen, weil sie an die Macht der Liebe glauben.

Die präzise, farbige Sprache von Tavels wird ergänzt durch eine reiche Bebilderung, die faszinierende kulturgeschichtliche Einblicke in das Ancien Régime mit seinen eleganten Campagnes ermöglicht. Zudem ist dem Buch eine CD beigelegt, auf der aus den vier Werken vorgelesen wird.

Zusätzliche Information

Personen

Jürg Bernhardt (Hrsg.), Stiftung Rudolf von Tavel (Hrsg.)

Verlag

Cosmos

Jahr

2007

Format

Buch (gebunden)

Auflage
Artikelnummer: 978-3-305-00126-2