Richtiges Deutsch

Vollständige Grammatik und Rechtschreiblehre

Autoren: Heuer, Walter; Flückiger, Max; Gallmann, Peter

 
Verlag:
NZZ Libro
ISBN:
978-3-03810-232-8
Erscheinungsjahr:
2016
Auflage:
32. Auflage
Seiten:
624
Einbandart:
gebunden
Sprache:
Deutsch
Warengruppe:
Sprache: Deutsch
 
Verlag:
NZZ Libro
ISBN:
978-3-03810-232-8
Erscheinungsjahr:
2016
Auflage:
32. Auflage
Seiten:
624
Einbandart:
gebunden
Sprache:
Deutsch
Warengruppe:
Sprache: Deutsch
Produktart:
Buch 
Lieferfrist:
versandbereit ab Lager
Preis:
44,00 CHF
 
Info

Walter Heuers Standardwerk «Richtiges Deutsch» erscheint bereits in der 32. Auflage. Das 1960 ursprünglich als Lehrmittel für Setzer und Korrektoren konzipierte Buch ist in der Zwischenzeit das wichtigste Nachschlagewerk für alle, die von Berufs wegen schreiben. Heisst es nun "am Ersten jeden Monats" oder "am Ersten jedes Monats"? Schreibt man kennen lernen getrennt oder zusammen? Trennt man Gold-au oder Gol-dau? Ein Blick in "den Heuer" bringt Klarheit. Denn dieses Buch bietet eine breite Übersicht über Zweifelsfälle und häufige Fehler und berücksichtigt Schweizer Besonderheiten. Daneben ist "Richtiges Deutsch" aber auch eine umfassende und kompetente Sprachschule, die grundsätzliches Wissen über die deutsche Sprache kompakt und verständlich vermittelt.

Der übersichtliche Aufbau lädt zum Selbststudium ein: Beginnend bei den Grundlagen Wort- und Formenlehre sowie Satzbau arbeitet sich das Buch zu Rechtschreibung und Zeichensetzung vor, um mit den Feinheiten des Stils zu schliessen. Ganz gleich, ob es nun darum geht, bekanntes Wissen aufzufrischen oder Zweifelsfälle nachzuschlagen: Dieses Buch ist ein unersetzliches Hilfsmittel für alle, die beruflich oder privat richtiges Deutsch schreiben möchten.

«Das Werk wendet sich an grammatisch und sprachlich interessierte Laien wie auch an die von Berufs wegen Schreibenden, an Fachleute der grafischen Industrie, an Schülerinnen und Schüler, an Studierende. Die Vorgaben der Rechtschreibreform werden grundsätzlich übernommen, doch werden oft eindeutigere Regeln gesetzt.» KMU-Magazin