Hauptkommissar Theobald Weinzäpfli und das Orakel von Tägertschi

Kriminalroman

Autoren: Struchen, Günter

 
Verlag:
Cosmos Verlag
ISBN:
978-3-305-00485-0
Erscheinungsjahr:
2018
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
208
Einbandart:
gebunden
Sprache:
deutsch
 
Verlag:
Cosmos Verlag
ISBN:
978-3-305-00485-0
Erscheinungsjahr:
2018
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
208
Einbandart:
gebunden
Sprache:
deutsch
Lieferfrist:
sofort lieferbar
Preis:
34,00 CHF
 
Anhänge zum Produkt
View FileHauptkommissar Theobald Weinzäpfli und das Orakel von Tägertschi – Leseprobe (PDF)    Grösse: (75.19 KB)
Info

Alles beginnt mit einem Mord in Tägertschi, einem Bauerndorf nicht unweit der Stadt Thun. Als Carl Benedikt Gugelmann, der ermittelnde Inspektor, am 19. September 1958 in Tägertschi eintrifft und den Tatort aufsuchen will, hat dort niemand eine Ahnung, wovon der Beamte spricht. Es existiert kein Tatort, keine Leiche, kein Verdächtiger. Dem Inspektor bleibt nichts anderes übrig, als die Stirn zu runzeln und ein Gästezimmer zu beziehen, um tags darauf den Rückweg nach Bern anzutreten. Am Morgen des 20. September 1958 aber findet man den Inspektor tot im Bett, erschlagen mit einem rund siebenhundert Kilogramm schweren Felsbrocken …

Ein einzigartiger Kriminalroman: Es fällt kein einziger Pistolenschuss, es wird kein Messer gezückt, keine Bombe gezündet und keine Geisel entführt, dafür, sozusagen durch ein Hintertürli, jede Menge philosophisches Gedankengut eingeschleust. Durch die Geschichte führen wunderbare Figuren, zum Beispiel Theobald Weinzäpfli, Hauptkommissar, partieller Analphabet und Liebhaber von Ovomaltine – mit lauwarmer Milch, nicht pasteurisiert, sondern frisch ab Kuh.

Der Autor

Günter Struchen aka Flavio Carrera, 1987 in Thun geboren, unterrichtet Philosophie am Gymnasium Immensee und lebt in Küssnacht am Rigi. Er konfrontiert Prominente, Institutionen, Behörden, Konzerne, Wissenschaftler, Politiker mit schrägwitzigen Fragen. Im Buch «Fertig Robidog!», erschienen 2015, sind die 128 besten Briefwechsel nachzulesen. «Hauptkommissar Theobald Weinzäpfli und das Orakel von Tägertschi» ist Günter Struchens erster Roman.

Pressestimmen

«Philosophie mit Weinzäpfli», Marina Bolzli, Berner Zeitung, 21.04.2018

«Die Wirren im Kopf des Theobald Weinzäpfli», Annina Reusser, Jungfrau Zeitung, 24.04.2018

«Ein Felsbrocken als Tatwaffe», Joanna Nowotny, Der Bund, 09.05.2018

«Günter Struchen ist definitiv mutiger als ich», SRF 1, 15.07.2018

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Der Liebgott isch ke Gränzwächter

Der Liebgott isch ke Gränzwächter

25,00 CHF
Steinherz

Steinherz

34,00 CHF
Boarding Time

Boarding Time

34,00 CHF