Zum Inhalt springen

Kaukasische Sinfonie

Roman

CHF 36.00

Verfügbar bei Nachlieferung

Artikelnummer: 978-3-305-00490-4 Kategorie:

Werner Ryser erzählt die Geschichte von Simon, dem Emmentaler Auswanderer, der seinen Traum, in Grusinien Grossbauer zu werden, verwirklicht hat, und von Sophie, seiner Frau, die mit einem Fuss in der diesseitigen und mit dem andern in der jenseitigen Welt lebt. Sie haben drei Söhne, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Karl, den Arzt, der sich gegen die Ungerechtigkeiten der ständischen Gesellschaft im Zarenreich empört, Hannes, den Bauern, der einmal das elterliche Gut Eben-Ezer erben wird, sowie Jakob, den begnadeten Musiker, der mit seiner «Kaukasischen Sinfonie» seiner Seele ein Haus baut.

«Kaukasische Sinfonie» ist der dritte Band einer Familiensaga, die mit den Romanen «Geh, wilder Knochenmann!» und «Die grusinische Braut» begonnen hat. Der Roman spielt vor dem Hintergrund weltgeschichtlicher Ereignisse: des Grossen Kriegs von 1914/18 und der Russischen Revolution, die das Schicksal der Menschen im kleinen Land zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer prägen.

Erscheint Mitte Oktober

Der Autor

Werner Ryser, geboren 1947 in Winterthur, lebt in Basel. Nach dem Debütroman «Walliser Totentanz» folgten die Romane «Das Ketzerweib», «Die Revoluzzer», «Geh, wilder Knochenmann!», «Die grusinische Braut».

 

Personen

Werner Ryser

Verlag

Cosmos

Jahr

2021

Format

Buch (gebunden)

Seiten

328 Seiten

Artikelnummer: 978-3-305-00490-4

Das könnte Ihnen auch gefallen …